Datenschutzerklärung
Speläo-Gruppe-Sauerland e.V.
Verein für Karstkunde und Montangeschichte in Nordrhein-Westfalen
Höhlenrettung
Aktuelles
Kontakt
Home
Der Verein
Projekte
Copyright © 2018 Speläo-Gruppe-Sauerland
Impressum
Datenschutzerklärung
Unsere Website dient dazu, Sie über uns und unsere Vereinigung zu informieren und mit Ihnen zu kommunizieren. In diesem Rahmen erheben und verarbeiten wir von Ihnen personenbezogene Daten.

Mit dieser Datenschutzerklärung erläutern wir, welche personenbezogenen Daten auf unserer Website erhoben werden, zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage dies geschieht.

Weiterhin erläutern wir, welche Rechte Ihnen in Bezug auf die Daten zustehen.

1. Verantwortlichkeit

Der Verantwortliche für diese Website ist:

Speläo-Gruppe-Sauerland e.V.

c/o Wolfgang Hänisch
Westendorfstraße 19a
58675 Hemer

Vertreten durch:
Wolfgang Hänisch

Kontakt:
E-Mail: info@sgs-ev.de

2. Allgemeines

2.1. personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die etwas über einen bestimmte Person aussagen, z. B. Namen, Adresse usw. Personenbezogen sind dabei nicht nur Daten, bei denen die Person direkt erkennbar ist, sondern auch, wenn die Person erst noch identifiziert werden muss (z. B. über Kundennummer oder IP-Adresse).

2.2 Rechtsgrundlagen

Sofern im Folgenden die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung nicht besonders genannt wird, gilt Folgendes:

Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, für die wir eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, ist Art. 6 Abs. 1 lit.a der DSGVO,
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages (einschließlich vorvertraglicher Maßnahmen) erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO,
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten, die zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO,
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten, die zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Sofern lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. d der DSGVO dafür Rechtsgrundlage.
2.3 Speicherdauer und Datenlöschung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch Verordnungen, Gesetzen oder sonstige Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wird. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

3. Datenerhebung und -verarbeitung

3.1. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten werden von uns bzw. unserem Hostinganbieter automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners erfasst. Dies sind:

▫️Name der abgerufenen Webseite,
▫️Datum und Uhrzeit des Abrufs,
▫️Browsertyp und Version, das Betriebssystem des Nutzers,
▫️vorher besuchte Seite (Referrer URL),
▫️IP-Adresse des Nutzers und
▫️Internet Service Provider des Nutzers

Diese Informationen werden von unserem Hosting Anbieter für die Dauer von maximal 7 Tagen in Logfiles gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt aufgrund des berechtigten Interesse an der Datenerhebung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt zur Sicherstellung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme unseres Hostingproviders (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen).

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO.

Darüberhinaus werden die Daten für einen Zeitraum von 6 Wochen uns in anonymisierter Form (d.h. mit verfremdeter IP Adresse) für Auswertungen zur Verfügung gestellt. Ein Rückschluss auf eine konkrete Person ist aus diesen Daten nicht mehr möglich.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit..

Ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung wurde von uns mit dem Hostingprovider abgeschlossen.

3.2. E Mail Kontakt

Auf unserer Website ermöglichen wir Ihnen, per e-mail mit uns Kontakt aufzunehmen. Sofern Sie per e-mail Kontakt zu uns aufnehmen, werden die e-mail und die darin von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Durchführung der Konversation mit Ihnen gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten per e-mail übersandten Daten ist Art. 6 Abs 1 lit f DSGVO. Zielt der e-mail Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme.

Ihre Nachrichten löschen wir, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Des weiteren beachten wir die gesetzlichen Archivierungspflichten, z.B. für Geschäftsbriefe.

4. Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Wir geben Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weiter. Ausnahme gelten für folgende Fälle:

▫️Die Weitergabe ist nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit.mb DSGVO für die Abwicklung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich.
▫️Sie sind ausdrücklich damit einverstanden;
▫️die Weitergabe ist nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich und es besteht kein Grund zur Annahme, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben;
▫️es besteht eine gesetzliche Pflicht für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO;

5. Ihre Rechte

Wenn wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte zu:

5.1. Recht auf Datenauskunft

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden.

Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft auf folgende Informationen:

▫️die Verarbeitungszwecke;
▫️die Kategorien der personenbezogener Daten, welche verarbeitet werden;
▫️die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden;
▫️die Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
▫️das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
▫️das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
▫️wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten.

5.2. Recht auf Berichtigung

Sie können verlangen, dass unrichtige Daten mit Bezug zu Ihrer Person berichtigt werden und unvollständige Daten ergänzt werden.

5.3. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns jederzeit ohne Angaben von Gründen für die Zukunft widerrufen. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung.

5.4. Recht auf Datenlöschung

Sie können von uns die unverzügliche Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, und wir sind verpflichtet, die Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

▫️Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
▫️Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
▫️Sie legen gem.Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
▫️Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
▫️Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich.
▫️Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Das Recht auf Datenlöschung besteht u.a. nicht, soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken erforderlich ist:

▫️zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information,
▫️zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder
▫️zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5.5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

▫️Sie bestreiten, dass Ihre personenbezogenen Daten richtig sind. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung steht Ihnen für den Zeitraum zu, der die Überprüfung der Richtigkeit der Daten ermöglicht.
▫️Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
▫️Die personenbezogenen Daten werden für die Verarbeitung durch uns nicht mehr benötigt, Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
▫️Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe Ihre Gründe überwiegen.

Wurde die Datenverarbeitung eingeschränkt, dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeiten.

5.6. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

5.7. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und einem anderen Verantwortlichen, ohne von uns dabei behindert zu werden, zu übermitteln.

Sie haben ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, sofern dies technisch machbar ist.

5.8. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Sie können sich an eine Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes wenden.

5.9 Recht, keiner automatisierten Entscheidung unterworfen zu werden

Eine automatisierte Entscheidungsfindung – einschließlich Profiling – findet durch uns nicht statt..Weitere Informationen zu dem Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung basierenden Entscheidung unterworfen zu werden, erübrigen sich daher.